napalm news
Des Auto-Anthropophagen Jukebox

Sedativum gefällig?

Zur Zeit fliegt mir alles um die Ohren, werde überall gebraucht (Berlin, New York, Brüssel), bin auch noch bis Mitte März unterwegs (Nahost ;)) – Der Beethoven-Zyklus muss noch etwas warten mit der Fortführung. Hier eines meiner Sedativa in hektischer Zeit – als Bonbon für die Zwischenzeit: Schuberts „Leise flehen meine Lieder“ in der Transkription von Franz Liszt. Hier also „Ständchen“ von Schubert/Liszt (Klavier solo). Es sei empfohlen sich auch durch anderen Versionen und Aufnahmen, die „in der Tube“ angeboten werden, durchzuhören. Schön, schöner, am Schönsten!

Keine Antworten to “Sedativum gefällig?”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: